img
mid Groß-Gerau - Große LED-Displays und virtuelle Präsentationen prägen das neue mobile Marken-Haus. Volvo

Volvo digitalisiert mobiles Marken-Haus

Volvo meidet Messen. Schon seit einigen Jahren nehmen die Schweden ihre Marken-Präsentation ganz in eigene Hände. Nun hat Volvo das mobile Marken-Haus rundumerneuert und multimedial modernisiert.


Volvo meidet Messen. Schon seit einigen Jahren nehmen die Schweden ihre Marken-Präsentation ganz in eigene Hände. Nun hat Volvo das mobile Marken-Haus rundumerneuert und multimedial modernisiert.

Die variablen Module in skandinavischem Design kamen bei fast 80 Veranstaltungen in ganz Deutschland zum Einsatz. Nahezu 1,4 Millionen Besucher haben sich in den teils mehrstöckigen Markenhäusern mit modernem Lounge-Bereich und diversen Ausstellungsflächen über aktuelle Modelle, aber auch über verschiedene Unternehmensinitiativen informiert.

Das überarbeitete Volvo Forum 2.0 bleibt diesen Prinzipien treu, präsentiert sich jedoch in gänzlich neuem Design. Das Setup ist wandelbar, flexibel und minimalistisch, um thematisch auf unterschiedliche Situationen und Gegebenheiten reagieren zu können. Großflächige LED-Bildschirme an den Außenseiten geben Besuchern bereits von weitem einen Eindruck von der Marke und den Modellen.

Im Innenraum finden sich eine gebogene Panoramawand und zahlreiche Displays. Neben themenbezogenen Filmen und Livestreams zeigen sie personalisierbare Inhalte: Wer vor Ort am Konfigurator seinen eigenen Volvo individuell zusammenstellt, kann diesen in Lebensgröße direkt auf die LED-Wand projizieren lassen.

STARTSEITE