img
Reisemobile sind schwer gefragt Foto: Hymer

Caravaning-Markt - Boom bei Reisemobilen

Die Nachfrage nach Campingfahrzeugen ist trotz oder wegen der Coronakrise hoch wie nie. Im Juli gab es einen Zulassungsrekord. 

Auch das zweite Halbjahr 2020 startet für die Freizeitfahrzeug-Branche positiv. Im Juli wurden in Deutschland 16.112 neue Reisemobile und Caravans zugelassen - ein Rekordwert und 85,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Caravaning Industrie Verband (CIVD) mitteilt. 

Seit Jahresbeginn gab es damit 70.551 Neuzulassungen, was einem Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Besonders beliebt waren die Reisemobile mit 50.570 Einheiten (plus 24 Prozent), Wohnanhänger wurden 19.981 Mal neu zugelassen (minus 1,7 Prozent). 

Auch gebrauchte Freizeitfahrzeuge sind gefragt. Seit Jahresstart wechselten rund 100.000 Reisemobile und Wohnwagen den Halter, gut 3 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten 2019. In den kommenden Monaten dürfte der Trend nach Einschätzung des Branchenverbands anhalten. 

STARTSEITE