img
mid Groß-Gerau - Den Toyota Proace City gibt es als Kastenwagen und in einer PKW-Variante. Ralf Loweg / mid

Toyota-Kastenwagen startet im April

Der Toyota Proace City kommt: Ab Ende April rollt er als Kastenwagen und als Pkw-Variante Verso zu den Händlern, und zwar jeweils in zwei Karosserielängen von 4,40 und 4,75 Metern. Toyota verspricht viel Platz auf kompaktem Raum.


Der Toyota Proace City kommt: Ab Ende April rollt er als Kastenwagen und als Pkw-Variante Verso zu den Händlern, und zwar jeweils in zwei Karosserielängen von 4,40 und 4,75 Metern. Toyota verspricht viel Platz auf kompaktem Raum.

Gewerbekunden erhalten den Proace City ab einer monatlichen Netto-Leasingsrate von 139 Euro. "Privatkunden können den Proace City Verso in der fast vollausgestatteten Team Deutschland-Version mit 1,2-Liter-Benziner ab 231 Euro brutto leasen", heißt es bei Toyota Deutschland. Als Antrieb steht beim Kastenwagen neben einem 110 PS starken 1,2-Liter-Benziner mit Sechsgang-Schaltgetriebe ein 1,5-Liter-Diesel in drei Leistungsstufen mit 75 bis 130 PS bereit.

Das Pkw-Modell kostet ab 20.660 Euro und ist mit fünf bis sieben Sitzen zu haben. Die Motorenpalette umfasst neben dem 1,2-Liter-Benziner, der zusätzlich mit 130 PS angeboten wird, die zwei stärkeren Varianten des 1,5-Liter-Diesel.

STARTSEITE