img
Mercedes stattet seine Marco-Polo-Camper künftig mit MBUX-Technik aus Foto: Mercedes-Benz
ZUR FOTOSHOW

Mercedes Marco Polo bekommt MBUX - Mobiles Smarthome

Der Marco-Polo-Camper von Mercedes ist künftig mit MBUX gerüstet. Die Infotainment-Technik erlaubt viele neue Funktionsumfänge.

Mercedes hat die Serienausstattung des auf der V-Klasse basierenden Campers Marco Polo um das Infotainmentsystem MBUX erweitert. Mit dieser Technik kommt ein großes Display entweder mit 7 oder 10,25 Zoll Bildschirmdiagonale ins Armaturenbrett. Außerdem bieten Marco-Polo-Fahrzeuge dank MBUX künftig USB-Ports, die Konnektivitätsstandards Apple Carplay und Android Auto sowie eine intelligente Sprachsteuerung.

Zudem lassen sich Dienste des ,,connect me"-Angebots nutzen. Es erlaubt etwa die Einbindung von Life-Traffic-Informationen in die Navigation. Außerdem ermöglicht connect me die Fernabfrage von Reifendruck oder Tankfüllstand per Smartphone sowie eine Fahrzeugortung, sofern der Marco Polo eine Internetverbindung hat.

Mit MBUX hält schließlich auch die MBAC-Technik Einzug in den Marco Polo, welche die Steuerung verschiedener Fahrzeugfunktionen per Smart-Device erlaubt. So lassen sich über eine entsprechende App unter anderem der Ladezustand der Batterie oder Füllstände der Wassertanks überprüfen oder die Warmluftzusatzheizung regulieren. Auch die Steuerung elektrisch betriebener Aufstell- und Schiebedächer sowie des Audiosystems sind möglich.   

STARTSEITE