img
mid Groß-Gerau - Als Cabrio-Fahrer kann man bei einem Versicherungsvergleich Geld sparen. Pixabay / Free-Photos

Darauf sollten Cabrio-Besitzer jetzt achten

Noch ist der Sommer nicht da, doch er steht bereits wartend vor der Tür. Und damit auch Sonne, heiße Temperaturen und ausgedehnte Fahrten mit dem Cabrio. Damit Autofahrer die Ausflüge mit geöffnetem Verdeck auch sorgenfrei genießen können, geben die Versicherungsexperten von CosmosDirekt Tipps, worauf Cabrio-Fahrer achten sollten und wo sich Sparpotenzial bietet.


Noch ist der Sommer nicht da, doch er steht bereits wartend vor der Tür. Und damit auch Sonne, heiße Temperaturen und ausgedehnte Fahrten mit dem Cabrio. Damit Autofahrer die Ausflüge mit geöffnetem Verdeck auch sorgenfrei genießen können, geben die Versicherungsexperten von CosmosDirekt Tipps, worauf Cabrio-Fahrer achten sollten und wo sich Sparpotenzial bietet.

Bei der Versicherung und der Abwägung zwischen Teil- und Vollkasko lohnt sich ein Vergleich, betonen die Experten. Denn eine Vollkaskoversicherung leistet mehr und kann durchaus günstiger sein als Teilkasko. Sparen kann man auch mit einem sogenannten Saisonkennzeichen. Bedeutet: Das Auto wird für einen begrenzten Zeitraum im Jahr zugelassen, beispielsweise von April bis Oktober. Es fallen dann auch nur für diese Monate Kfz-Steuern und Versicherungsbeiträge an.

Wichtig: Das Verdeck und die Fenster beim Parken schließen, sonst ist das Auto für Diebe ein leichtes Ziel. Gleichzeitig wird so auch gewährleistet, dass ein vollumfänglicher Kaskoversicherungsschutz besteht. Generell gilt: Die Kaskoversicherung kommt bei Diebstahl aus dem Auto nur für fest eingebaute Teile wie das Radio oder ein integriertes Navigationsgerät auf. Wertsachen und elektronische Geräte, wie Smartphone, Kamera oder tragbares Navi sollten niemals im Auto liegen bleiben, sondern beim Verlassen des Autos immer mitgenommen werden.

STARTSEITE