img
Automatisierte Fertigungszelle für die Herstellung von thermoplastbasierten Leichtbaustrukturen am Fraunhofer Pilot-Anlagen-Zentrum PAZ in Schkopau. Fraunhofer PAZ

Die Automobilindustrie setzt auf ihre Zulieferer

Trotz Abgasskandal, Energiewende und anderen dringlichen Themen setzt die Automobilindustrie noch immer auf ihre Zulieferer.

Trotz Abgasskandal, Energiewende und anderen dringlichen Themen setzt die Automobilindustrie noch immer auf ihre Zulieferer. Das ist auch gut so, denn diese ermöglichen erst den Bau und die praktische Umsetzung der Planung eines neuen Fahrzeugs. Denn was die Käufer häufig nicht wissen: Es hängen weitaus mehr einzelne Teile und viel Arbeit mit jedem neuen Auto zusammen. Über 10.000 einzelne Teile werden in die verschiedenen Modelle verbaut.

Zuverlässigkeit und Spezialisierung zeichnen einen guten Zulieferer aus

Die einzelnen Teile sind oftmals so komplex, dass sie nur von spezialisierten Unternehmen hergestellt werden können. Das fängt bei der Elektronik und deren Bausätze an, und geht über die Karosserie bis hin zum Rückspiegel. Deswegen sind die Zuliefererbetriebe häufig Unternehmen, die sich auf eine bestimmte Bauteilart oder sogar auf ein einzelnes Bauteil spezialisiert haben. Die einzelnen Teile werden produziert und müssen dann natürlich auch zusammengesetzt werden. Das geschieht meistens in den Stammwerken der Automobilkonzerne. Das hier jede Lieferung rechtzeitig eintrifft und verarbeitet werden kann, denn Lagerhaltung ist teuer und deswegen nicht gewünscht, müssen Zulieferer punktgenau und passgenau liefern können. Eine hohe Kunst die nur von wenigen beherrscht wird.

Flexibilität und Ideenreichtum sind die maßgeblichen Faktoren bei der Verkehrsentwicklung

Wenn man bedenkt, dass eine Veränderung eines einzelnen Teils beim Fahrzeug eine riesige Kette von Folgeereignissen auslösen kann wird das Ausmaß der Komplexität dieser Konstruktion erst richtig deutlich. Die Zulieferer sind hier in der Regel der ausschlaggebende Faktor. Denn es sind ihre Produkte, die in das Auto verbaut werden können. Neue Zeiten, neue Konzepte und viele kreative Ideen kommen direkt von den Zulieferern. Das Ziel einer jeden Entwicklung ist immer die Verbesserung der Technologie. Neue Technologien entwickeln und zu integrieren ist eine der größten Herausforderungen, die die Zulieferbetriebe regelmäßig meistern. Knauf Industries Automotive ist ein gutes Beispiel für einen weltweit agierenden Zulieferer. Das Unternehmen setzt auf innovative Lösungen für moderne Fahrzeuge.

STARTSEITE