img
Moderne Motorrad-Navis können bei Ausflügen ein großer Gewinn sein Foto: Garmin

Moderne Motorrad-Navis als Alleskönner - Wegweiser immer smarter

Zweirad-Navigationsgeräte machen längst mehr als nur die Richtung anzeigen. Die oft stylishen Geräte sind mehr denn je auf die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen von Bikern optimiert.

Einst waren Motorrad-Navigationssysteme aus dem Zubehör plumpe und eindimensional talentierte Geräte. Doch über die Jahre sind sie zu smarten Wegweisern und vernetzten Multimedia-Alleskönnern mutiert, die dank immer weiter entwickelter Hard- und Software viele speziell auf die Bedürfnisse von Motorradfahrern abgestimmte Funktionen bei moderaten Preisen bieten. Entsprechend erfreuen sich aktuell die Geräte bei Motorradfahrern wachsender Beliebtheit.

Anders als etwa für den Einsatz in Autos entwickelte Navigationsgeräte zeichnen sich für Roller und Motorräder konzipierte Navis durch eine höhere Schutzart IP (Internal Protection) aus, dank der Regen und Schmutz den Geräten nichts anhaben kann. Obwohl sie also dafür entwickelt wurden, den Elementen zu trotzen, lassen sie sich natürlich ebenso in geschlossenen Fahrzeugen als Wegweiser einsetzen. In der Regel zeichnen sich Zweirad-Navis außerdem durch Touchscreens aus, die sich mit Handschuhen bedienen lassen. Die Bildschirme bleiben bei direkter Sonneneinstrahlung zudem gut ablesbar. Zu den softwareseitigen Features gehören etwa Routenplanungsmodi, die zum Beispiel besonders kurvenreiche Strecken vorschlagen oder eine Tour unter Vorgabe einer bestimmten Dauer errechnen können.

Viele Navis unterstützen darüber hinaus auch speziell Gruppenfahrten. Die Wegweiser lassen sich mit Smartphones koppeln, womit sie mit dem Internet verbunden sind, was wiederum den Informationsaustausch mit Mitfahrern etwa über zusätzlich gekoppelte Headsets erlaubt. Während der Fahrt kann man so die geteilte Route besprechen. Sind Smartphones gekoppelt, hat der Fahrer zudem per Sprachbefehl Zugriff auf Smartphone-Inhalte wie etwa Musik. Hilfreich können auch auf der Karte gezeigte Zusatzinformationen wie etwa Sehenswürdigkeiten oder Tankstellen sein. Motorrad-Navis der Oberklasse erlauben sogar die drahtlose Verbindung eingebauter Sensoren, mit dem man auch wichtige Fahrzeuginformationen wie etwa den Reifendruck im Blick behalten kann.

Dass die neue Vielseitigkeit moderner Zweirad-Navis bei Bikern ankommt, zeigt sich an steigenden Verkaufszahlen. So wurden etwa auf der Online-Handelsplattform Ebay allein in diesem Jahr 330 Prozent mehr Motorrad-Navigationsgeräte als 2022 verkauft.

STARTSEITE