img
Die Nightster bietet Harley ab sofort auch in der besser ausgestatteten Variante Special an Foto: Harley-Davidson

Harley-Davidson Nightster Special - Mit Soziussitz und Infotainment

Das 2022 von Harley-Davidson eingeführte Einstiegsmodell Nightster war bislang nur was für Solisten. Das ändert sich nun.

Harley-Davidson bietet sein Einstiegsmodell Nightster ab sofort zusätzlich in der besser ausgestatteten Version Special an, die einen Soziussitz samt Fußrasten bietet und ein kleines Windschild, das sich um den Rundscheinwerfer schmiegt. Gussräder im Kreuzspeichen-Design komplettieren den Look. Zur Serienausstattung gehören Reifendruckkontrollsystem und Tempomat. Dank Lenker-Verstellung kommt dem Fahrer der Lenker einige Zentimeter entgegen, was eine bequemere Sitzhaltung erlauben soll. Schließlich bietet die Special ein 5-Zoll-Farbdisplay, auf sich dem Infotainment-Inhalte und Navihinweise eines per Bluetooth verbundenen Smartphones anzeigen lassen.

Wie die 2022 eingeführte Nightster wird die Special vom 60 kW/90 PS leistenden 975er-V2 angetrieben. Identisch sind auch Fahrwerk und Bremsen. Mit rund 17.600 Euro kostet die ausgestattungstechnisch aufgewertete Special 1.500 Euro mehr als die einfache Nightster.

STARTSEITE