img
mid Groß-Gerau - Der Blick aufs Meer hat seinen Preis - auch auf Kreuzfahrtschiffen. ABEMOS/shutterstock.com

Ausblick mit Aufpreis

In Kreuzfahrtschiffen gibt es preiswerte Innenkabinen. Das schont die Reisekasse. Ein Bullauge mit Meerblick kann den Wohlfühlfaktor auf hoher See erhöhen, kostet aber extra. Doch manchmal gibt es Schnäppchen.


Bullauge mit Meerblick kann den Wohlfühlfaktor auf hoher See erhöhen, kostet aber extra. Doch manchmal gibt es Schnäppchen. Tipps und Tricks finden Freunde der Seefahrt auf Internetseiten wie "Captain Kreuzfahrt".

Die Innenkabine liegt, wie ihr Name schon verrät, im Inneren des Schiffes. Da sie keinen Zugang zum Tageslicht haben, sind Innenkabinen am preiswertesten. "Viele neue Kreuzfahrtschiffe haben bereits visuelle Fenster in ihren Innenkabinen eingebaut, die das Gefühl von Tageslicht vermitteln", sagt Anna Kossak, Kreuzfahrtexpertin bei Captain-Kreuzfahrt.de. Das Bild von einer Außenkamera werde direkt auf das visuelle Fenster projiziert. "Es spiegelt also das tatsächliche Wetter wider und sieht dabei täuschend echt aus."

Wer auf Tageslicht nicht verzichten möchte, sollte sich die Außenkabine mit Fenster genauer ansehen. Sie ähnelt der Innenkabine, hat aber ein richtiges Fenster mit Blick über die Weiten des Meeres. Leider lässt sich das Fenster aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen in den meisten Fällen nicht öffnen. Somit ist auch in der Außenkabine mit Fenster Frischluft Mangelware.

Die Außenkabinen mit Balkon sind in einer höheren Preiskategorie angesiedelt. Neben dem Luxus von Tageslicht im Zimmer besteht hier noch die Möglichkeit, frische Seeluft auf dem eigenen Balkon zu schnuppern. Je nach Größe können sich Gäste auch privat sonnen.

Getoppt werden kann die Außenkabine mit Balkon nur noch von der Suite. Ihre Räumlichkeiten sind deutlich größer und haben eine gehobenere Ausstattung. "Wer eine Suite bucht, erlebt Luxus pur", betont die Expertin. Auf einigen Kreuzfahrtschiffen seien die Suiten über 100 Quadratmeter groß samt privatem Whirlpool auf dem Balkon. Das habe aber auch seinen Preis.

Doch können Schnäppchen-Angebote manchem Tarif den Schrecken nehmen: Für Sparfüchse, die das Beste aus ihrem Urlaubsbudget herausholen wollen, hat die Expertin einen Tipp: "Wenn man zur richtigen Zeit die richtige Route bucht, kann man bei der Kabinenwahl ein echtes Schnäppchen machen." Last Minute-Angebote, Online-Buchungen und Reederei-Aktionen seien nur drei Beispiele dafür. Kossak: "Augen aufhalten lohnt sich!"

STARTSEITE