img
mid Groß-Gerau - Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen ist seit Jahren rückläufig. TÜV Süd

Zahl der Bahnunfälle geht zurück

Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen in Deutschland ist in den vergangenen 25 Jahren deutlich zurückgegangen. Demnach ereigneten sich 2016 insgesamt 140 dieser Unfälle, 1993 waren noch 782 davon registriert worden.


Die Zahl der Unfälle an Bahnübergängen in Deutschland ist in den vergangenen 25 Jahren deutlich zurückgegangen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. Demnach ereigneten sich 2016 insgesamt 140 dieser Unfälle, 1993 waren noch 782 davon registriert worden.

1993 ereigneten sich die weitaus meisten Unfälle, und zwar 502, an Bahnübergängen ohne technische Sicherung, 2016 lag der Schwerpunkt mit 66 Fällen an Übergängen mit Halbschranken.

Welche Investitionen die Bundesregierung und die Deutsche Bahn in den nächsten Jahren für mehr Sicherheit und die Modernisierung von Stellwerken im deutschen Schienennetz planen, erfuhren die Fragesteller noch nicht - die Bundestagsverwaltung sortiert noch die entsprechenden Daten.

STARTSEITE