img
mid Groß-Gerau - Wenn die große Urlaubswelle anrollt, steigen die Kraftstoffpreise. Der ADAC hat für den Monat Juni einen besonders hohen Anstieg verzeichnet. Dekra
ZUR FOTOSHOW

Kraftstoffpreise im Juni auf Rekord-Niveau

Pünktlich zu Beginn der Hauptreisesaison müssen Autofahrer spürbar mehr für Diesel und Benzin ausgeben als im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre. Das meldet Europas größter Autoclub ADAC.


Pünktlich zu Beginn der Hauptreisesaison müssen Autofahrer spürbar mehr für Diesel und Benzin ausgeben als im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre. Das meldet Europas größter Autoclub ADAC. Die Kraftstoffpreise sind demnach in Deutschland erneut gestiegen, im Juni kostete ein Liter Super E10 im Durchschnitt 1,445 Euro und damit 0,8 Cent mehr als im Mai. Bei Diesel stiegen die Preise im Schnitt auf 1,287 Euro, im Vormonat war es noch ein Cent weniger. Super E10 kostete zuletzt im Juli 2015 mehr als im vergangenen Monat, bei Diesel ist es sogar der höchste Monatsdurchschnitt seit November 2014. Am teuersten waren Kraftstoffe am Sonntag, 3. Juni. An diesem Tag kletterte der Preis für einen Liter Super E10 auf 1,467 Euro und für einen Liter Diesel auf 1,308 Euro.

STARTSEITE