img
mid Groß-Gerau - Bei manchen Weihnachtsliedern sind Autofahrer nur noch genervt und suchen schnell einen anderen Radiosender. Ford

Bei diesen Weihnachtsliedern sehen Autofahrer rot

Das Singen unterm Weihnachtsbaum hat in vielen Familien Tradition. Dass dabei nicht jeder Ton sitzt - geschenkt. Doch für Autofahrer sind viele Weihnachtslieder ein rotes Tuch. Und welche Songs kommen während der Fahrt überhaupt nicht gut an?


Das Singen unterm Weihnachtsbaum hat in vielen Familien Tradition. Dass dabei nicht jeder Ton sitzt - geschenkt. Doch für viele Autofahrer sind Weihnachtslieder ein rotes Tuch. Und wenn man dann noch im Stau steht, haben diese besinnlichen Songs so gar nichts Beruhigendes mehr. Aber welche Songs kommen während der Fahrt überhaupt nicht gut an? Das wollte Ford jetzt wissen und hat dazu deutsche Autofahrer befragt. Auf Platz eins der nervigsten Weihnachtslieder steht "Last Christmas" von Wham mit dem jungen George Michael. Dieses Lied wurde 1984 erstmals veröffentlicht und läuft seitdem Jahr für Jahr an Weihnachten im Radio rauf und runter.

Dicht dahinter folgen laut Umfrage "Feliz Navidad" von José Feliciano und "All I want for Christmas" von Mariah Carey. Aber Songs wie "Do they know it's Christmas" (Band Aid), "White Christmas" (Bing Crosby) oder "Driving home for Christmas" (Chris Rea) stoßen mittlerweile bei vielen Autofahrern auf taube Ohren. Dennoch sind die deutschen Autofahrer keine Musik-Muffel. Denn immerhin 65 Prozent der Befragten geben zu, dass sie im Auto laut mitsingen - wenn es nicht gerade nervige Weihnachtslieder sind.

STARTSEITE