img
@ andreas160578 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Bei einem Motorschaden wirtschaftlich handeln

Ein Albtraum für jeden Autofahrer: Völlig unvorbereitet blinkt am Armaturenbrett während der Fahrt die Motorkontrollleuchte auf. Noch schlimmer kommt es, wenn plötzlich ungewöhnliche Motorengeräusche den Fahrbetrieb stören oder wenn Rauch aus der Motorhaube emporsteigt.

In all diesen Fällen müssen Sie davon ausgehen, von einem Motorschaden betroffen zu sein. Schnell werden sich Ihre Gedanken darum drehen, wie teuer die Reparatur werden wird oder ob Sie Ihr Auto gar im kaputten Zustand verkaufen müssen. Wie sollten Sie vorgehen?

Werkstattbesuch im ersten Schritt

Ein Motorschaden ist häufig eine komplizierte Angelegenheit, weshalb Sie auf die Expertise von Fachleute setzen sollten, wenn Sie nicht selbst über eine entsprechende Ausbildung verfügen. Steuern Sie also zunächst eine Werkstatt ihres Vertrauens an oder lassen Sie Ihr Fahrzeug dorthin abschleppen, wenn es nicht mehr fahrtauglich ist. Im ersten Schritt wird die Werkstatt feststellen, welcher Schaden im Detail entstanden ist. Haben Sie Glück und es handelt sich um einen Konstruktionsfehler, können Sie Garantieansprüche geltend machen und das Fahrzeug mit etwas bürokratischem Aufwand kostenfrei reparieren lassen. Da dies jedoch eher die Ausnahme ist, sollten Sie nicht zu große Hoffnungen hierauf haben.

Untersuchung in der Werkstatt

Die Fachwerkstatt wird Ihren Motor im Normalfall genau untersuchen. Hierzu wird der Motorblock ausgebaut und gereinigt. Anschließend werden die Kurbelwellen, die Nockenwellen und der Zylinderkopf auf Schäden geprüft. Im Normalfall ist nach dieser Untersuchung bereits klar, ob einzelne Teile defekt sind oder ob der komplette Motor einen Schaden hat. Die Werkstatt wird Ihnen im Anschluss Ihre Optionen mitteilen. Entweder wird Ihnen eine Generalüberholung mit Austausch der defekten Teile oder der Kauf eines fabrikneuen Motors empfohlen. In beiden Fällen haben Sie die Kosten schwarz auf weiß vorliegen und können sich weitere Gedanken machen.

Wirtschaftliches Handeln ist wichtig

Die Entscheidung für oder gegen eine Motorreparatur sollten Sie rein wirtschaftlich treffen. Aus diesem Grund ziehen Sie die Möglichkeit in Betracht, Ihr Fahrzeug samt Schaden zu verkaufen. Ein Fahrzeugverkauf kann wirtschaftlich vorteilhaft sein. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie ein hochwertiges Premiumauto besitzen, welches Sie in absehbarer Zeit sowieso verkaufen wollten. Durch den Motorschaden wird sich der Verkaufspreis deutlich verringern, aber ein neuer Motor wäre auf Dauer teurer, da dieser im ersten Jahr eine starke Abnutzung aufweist. Auch bei Fahrzeugen, die nicht mehr ihrem Lebensstandard angepasst sind, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und sich davon trotz der Wertminderung durch den Motorschaden trennen.

Das Auto mit Motorschaden verkaufen

Der Verkauf eines kaputten Fahrzeugs ist nichts Außergewöhnliches. Auf Autobörsen tummeln sich zahlreiche Bastler, die speziell auf der Suche nach Fahrzeugen mit Motorschaden sind. Es ist wichtig, dass Sie alle Mängel genau auflisten und auch bei der Vertragsunterzeichnung sollte eine solche Liste Bestandteil der Dokumente sein. Seien Sie ehrlich und spielen Sie immer mit offenen Karten, sodass Ihnen im Anschluss keine rechtlichen Konsequenzen drohen. Achten Sie auf einen Gewährleistungs- und Haftungsausschluss. Möchten Sie sich hingegen nicht mit dem Privatkauf auseinandersetzen, so werden Sie auch von Autohäusern und Kfz-Werkstätten Angebote für Ihr defektes Auto erhalten. Vergleichen Sie einfach die Vorschläge und handeln Sie wirtschaftlich.

Den Kostenvergleich Profis überlassen

Jeder Motorschaden samt Begleitumstände des Fahrzeugs ist individuell, weshalb Sie einige Überlegungen anstellen müssen, bevor Sie zu einem Ergebnis kommen. Im Internet gibt es jedoch Dienstleister, die Ihnen das Abwägen von Vor- und Nachteilen abnehmen und eine wirtschaftliche Prüfung vornehmen. Die Website motorschadenvergleich.de ist so eine Plattform. Hier geben Sie alle Informationen rund um Ihr Fahrzeug und den entstandenen Schaden ein. Im Anschluss erhalten Sie eine genaue Auflistung Ihrer Möglichkeiten. Hieraus lässt sich sehr gut ableiten, ob eine Reparatur vom Motorschaden wirtschaftlich sinnvoll ist oder ob Sie Ihr Fahrzeug gleich verkaufen sollten. Die Vermittlung an Fahrzeugankäufer ist in einem solchen Fall inklusive.

STARTSEITE