img
mid Groß-Gerau - Im VW-Werk Emden werden die Modelle Passat, Arteon und ab 2022 der vollelektrische ID.4 produziert. VW

Das VW-Werk Emden wird elektrisch

VW hat mit dem Umbau des ostfriesischen Werkes Emden begonnen - ein weiterer Schritt hin zur Elektromobilität. Schon ab dem Jahr 2022 sollen dort E-Autos vom Band laufen.


VW hat mit dem Umbau des ostfriesischen Werkes Emden begonnen - ein weiterer Schritt hin zur Elektromobilität. Schon ab dem Jahr 2022 sollen dort E-Autos vom Band laufen.

"Emden wird das erste Werk in Niedersachsen, das in großem Umfang E-Fahrzeuge fertigen wird", heißt es bei VW. Hier wird zunächst der Kompakt-SUV ID.4 gebaut, später sollen weitere rein elektrische Modelle folgen. Die Produktion von Passat, Arteon und dessen Shooting Brake-Variante läuft noch mehrere Jahre weiter. Letztlich ist die Produktionskapazität in Emden auf bis zu 300.000 E-Fahrzeuge pro Jahr ausgelegt.

"Insgesamt wird das Unternehmen rund eine Milliarde Euro in die Transformation der Fabrik investieren", so VW-Marken-Chef Ralf Brandstätter. Produktionsvorstand Andreas Tostmann ergänzt: "Wir wandeln Emden zu einer der modernsten Fabriken unserer Industrie." Und das "in voller Fahrt", wie Werkleiter Uwe Schwartz anmerkt.

STARTSEITE