img
mid Groß-Gerau - Schiff ahoi: Bis zu 7.600 Fiats und Jeeps passen in den großen Bauch der neuen "Grande Torino". FCA

Ein Schiff voller Autos

Die per Schiff ausgelieferten Fahrzeuge der FCA-Gruppe aus Europa werden künftig mit sieben neuen Pure Car & Truck-Carriern der Grimaldi Group transportiert. Die Jungfernfahrt des ersten Dampfers, der 'Grande Torino', die gerade in Dienst gestellt wurde, wird in die USA führen.


Die per Schiff ausgelieferten Fahrzeuge der FCA-Gruppe aus Europa werden künftig mit sieben neuen Pure Car & Truck-Carriern der Grimaldi Group transportiert. Die Jungfernfahrt des ersten Dampfers, der "Grande Torino", die gerade in Dienst gestellt wurde, wird in die USA führen.

Fiat Chrysler Automobile kombiniert bei der weltweiten Auslieferung der Neufahrzeuge die Transportmittel Lkw, Zug und Schiff. "Das Konzept iFast Automotive Logistics setzt auf dem Landweg beispielsweise zum Teil auf Transporter, die mit besonders umweltfreundlichem Autogas fahren", heißt es. Pro Jahr würden außerdem rund eine Million in den FCA-Werken in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika gefertigte Fahrzeuge per Schiff transportiert.

Die neue "Grand Torino" wird Gioia Tauro, Civitavecchia, Livorno und Savona (alle Italien), Valencia (Spanien), Antwerpen (Belgien) sowie Halifax (Kanada), Davisville, New York, Baltimore, Jacksonville, Houston (alle USA), Tuxpan und Veracruz (beide Mexiko) anlaufen. Das 199,90 Meter lange und 36,45 Meter breite Schiff kann bis zu 7.600 Pkw mit einer Reisegeschwindigkeit von etwa 35 km/h transportieren.

STARTSEITE