img
mid Groß-Gerau - Skoda tritt beim Velorace Dresden zum siebten Mal in Folge als Hauptsponsor und Namensgeber in die Pedale. Skoda

Skoda radelt in Dresden

Skoda hat von jeher eine ganz besondere Beziehung zum Radsport. Deshalb sitzt die tschechische VW-Tochter bei zahlreichen Veranstaltungen fest im Sattel. Jetzt tritt der Autobauer beim Velorace Dresden zum siebten Mal in Folge als offizieller Hauptsponsor und Namensgeber in die Pedale.


Skoda hat von jeher eine ganz besondere Beziehung zum Radsport. Deshalb sitzt die tschechische VW-Tochter bei zahlreichen Veranstaltungen fest im Sattel. Jetzt tritt der Autobauer beim Velorace Dresden zum siebten Mal in Folge als offizieller Hauptsponsor und Namensgeber in die Pedale.

Bei dem Jedermann-Radrennen sind am 11. August 2019 rund 1.800 Hobby-Athleten am Start. 130 Radsportler sind für das Skoda-Veloteam beinhart im Einsatz. Die tschechische Marke stellt den Organisatoren erneut 15 Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Hierzu zählt neben Octavia, Karoq und Kodiaq erstmals der komplett neue Scala. Zudem bietet Skoda abseits des Renngeschehens mit einer eigenen Roadshow-Bühne vor der Frauenkirche beste Unterhaltung.

Als Highlight für Radsport-Fans präsentiert Skoda zudem das "Red Car" der Tour de France. Der rote Superb diente Tour-Direktor Christian Prudhomme während des berühmtesten Radrennens der Welt als rollende Kommandozentrale.

STARTSEITE