img
mid Groß-Gerau - Der Mercedes-Stern strahlt schon seit vielen Jahren in der Formel 1. Daimler

Formel 1: Mercedes ordnet Aufsichtsrat neu

Der Aufsichtsrat lenkt bei Mercedes auch die Geschicke des Formel-1-Teams. Und das sehr erfolgreich, wie die zahlreichen Weltmeister-Titel der letzten Jahre belegen. Jetzt hat die Mercedes-Benz Grand Prix Ltd (MGP) die Ernennung eines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden sowie die Berufung eines neuen Aufsichtsratsmitglieds bestätigt.


Der Aufsichtsrat lenkt bei Mercedes auch die Geschicke des Formel-1-Teams. Und das sehr erfolgreich, wie die zahlreichen Weltmeister-Titel der letzten Jahre belegen. Jetzt hat die Mercedes-Benz Grand Prix Ltd (MGP) die Ernennung eines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden sowie die Berufung eines neuen Aufsichtsratsmitglieds bestätigt.

Markus Schäfer, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung, wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt. Er gehört dem Aufsichtsrat seit dem 11. März 2019 an.

Frank Markus Weber, Vice President Corporate Development der Daimler AG, wurde ebenfalls mit sofortiger Wirkung in den Aufsichtsrat berufen. Die Berufungen sind eine Folge der Abschiede von Ola Källenius, dem neuen Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG & Leiter Mercedes-Benz Cars, sowie Bodo Uebber, die beide jeweils am 22. Mai 2019 ihr Amt im MGP-Aufsichtsrat niederlegten.

Schäfer und Weber schließen sich den bestehenden Mitgliedern des Aufsichtsrats an: Britta Seeger, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Mercedes-Benz Cars Vertrieb; Rene Berger, Geschäftsführer von next.march, und Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer von MGP.

"Die Synergien, die wir durch unsere Erfahrungen in dem faszinierenden Feld der Formel 1 nutzen können, sind extrem wertvoll und inspirierend. Ich freue mich sehr auf die weitere enge Zusammenarbeit", sagt der neue Aufsichtsratsvorsitzende Markus Schäfer.

STARTSEITE