img
@ MemoryCatcher (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Das darf man beim Campingurlaub mit dem Wohnmobil nicht vergessen

Wo soll es hingehen, wie viel darf es kosten und wie lange geht die Reise? – Das sind wohl die Fragen, die sich jeder Urlauber zu Beginn einer Reiseplanung stellt.

Wo soll es hingehen, wie viel darf es kosten und wie lange geht die Reise? – Das sind wohl die Fragen, die sich jeder Urlauber zu Beginn einer Reiseplanung stellt. Auch wenn jede  Reise einiges an Vorbereitung von uns abverlangt, so ist der anstehende Campingurlaub um einiges aufwändiger, wenn es um die Planung gehen. Gerade Camping-Anfänger, die zum ersten mal mit dem gebrauchten Caravan oder einem gemieteten Wohnwagen auf Tour gehen, sind nicht selten überfordert, wenn es um das Packen geht: Proviant, Dokumente, wichtige Utensilien fürs Reisemobil... Da es sehr vieles beim Campingurlaub zu beachten gibt, haben wir eine Liste mit den wichtigsten Sachen erstellt, die in eurem Wohnmobil nicht fehlen sollten.

Wichtige Dokumente und Nachweise

  • - Reisepass oder Personalausweis
  • - Kranken-Versichertenkarte
  • - Führerschein
  • - Fahrzeugschein
  • - Versicherungsnachweis fürs Wohnmobil und Auslandsschutzbrief

Außerdem ist zu beachten: Je nach dem durch welche Länder euch die Reise führt, kann eine Auslandskrankenversicherung oder aber auch ein internationaler Führerschein nötig sein. Länderspezifische Bedingungen solltet ihr daher immer vorab klären (beispielsweise auf den Infoseiten vom Auswärtigen Amt).

Sicherheitssets

  • - Warndreieck
  • - Warnblinkleuchte
  • - Warnwesten (mindestens 2 Stück; in vielen Ländern ist es sogar Pflicht, mit einer Warnweste pro reisender Person zu fahren)
  • - Verbandskasten (Ablaufdatum sollte beachtet werden)

Außerdem ist zu beachten: Reist ihr beispielsweise mit Fahrrädern im Anhang eures Wohnmobils, benötigt ihr ebenso eine Warntafel für den Fahrradträger. Urlauber mit Wohnanhänger kommen natürlich nicht um eine Seitenspiegel-Verlängerung herum.

Ersatzteile und Pannenhilfe

  • - Brems- und Auffahrkeile
  • - Wagenheber
  • - Ersatzreifen
  • - Bordwerkzeug fürs Wohnmobil bzw. den Wohnwagen
  • - Starthilfekabel
  • - Abschleppseil
  • - Kühlerflüssigkeit
  • - Motoröl
  • - Benzinkanister

Außerdem ist zu beachten: Im Fall der Fälle schadet es auch nicht, kleine Ersatzteile für den Caravan (z.B. Glühbirnen oder Sicherungen) bei sich zu haben.

Wichtige Camping-Utensilien

  • - Kreuz-Wasserwaage (insbesondere wichtig für Wohnmobil-Reisende)
  • - Camping-Grill
  • - Streichhölzer und Feuerzeug
  • - Camping-Stromverteiler
  • - Strom-Verlängerungskabel
  • - Schutzkapseln für Stromstecker
  • - Befestigungsmaterial, wie Schnüre, Kabelbinder oder Panzertape
  • - Taschenmesser bzw. Allzweck-Messer
  • - Werkzeug-Set
  • - Taschenlampe
  • - Kompass
  • - Reiseapotheke
  • - Sanitärflüssigkeit für Campingtoilette
  • - Wasserkanister mit Ablaufhahn

Außerdem ist zu beachten: Auch wenn heute die meisten mit einem guten Navigationsgerät ausgestattet sind und auch unser Smartphone uns hierfür treue Dienste leisten kann, so sollte man niemals auf einen klassischen Reiseatlas verzichten. Insbesondere wenn ihr durch abgelegene Gebiete reisen solltet, ist auf eine Straßenkarte manchmal sogar mehr Verlass.

STARTSEITE