img
mid Groß-Gerau - Der Benzin-Preis an deutschen Tankstellen kennt derzeit nur eine Richtung. ADAC

Benzin-Preis klettert weiter

Für Deutschlands Autofahrer ist an der Tankstelle keine Entwarnung in Sicht. Sie müssen nach einer aktuellen Auswertung des ADAC jetzt schon in der zehnten Woche hintereinander mehr fürs Benzin-Tanken bezahlen.


Für Deutschlands Autofahrer ist an der Tankstelle keine Entwarnung in Sicht. Sie müssen nach einer aktuellen Auswertung des ADAC jetzt schon in der zehnten Woche hintereinander mehr fürs Benzin-Tanken bezahlen.

Demnach kostet ein Liter Super E10 derzeit im Bundesdurchschnitt 1,496 Euro und damit rund 0,2 Cent mehr als in der Vorwoche. Bei Diesel wurde der Aufwärtstrend der Preise in dieser Woche dagegen erst einmal gestoppt: um 0,4 Cent pro Liter sank der Dieselpreis auf 1,298 Euro.

Die Preisdifferenz zwischen Diesel und Super E10 hat sich damit nach der Annäherung der beiden Sorten in den Wintermonaten wieder auf beinahe 20 Cent erhöht. Mit dem zehnten Preisanstieg in Folge bleibt Benzin in Relation zum aktuellen Ölpreis aber weiterhin teuer, so die ADAC-Experten.

STARTSEITE