img
mid Groß-Gerau - Vor der Fahrt in die Waschanlage kommt der Hochdruckreiniger zum Einsatz. ACE / Angelika Emmerling

So wird das Auto frühlingsfit

Die Vögel zwitschern es von den Dächern: Es geht aufwärts, der Winter zieht sich zurück. Höchste Zeit, um das Auto wieder frühlingsfit zu machen. Wie's geht, hat der Automobilclub ACE zusammengefasst.


Die Vögel zwitschern es von den Dächern: Es geht aufwärts, der Winter zieht sich zurück. Höchste Zeit, um das Auto wieder frühlingsfit zu machen. Wie's geht, hat der Automobilclub ACE zusammengefasst.

Ehe es in die Waschanlage geht, sollte das Fahrzeug von groben Verschmutzungen erlöst werden. Dabei kommt am besten ein Hochdruckreiniger zum Einsatz. In der Waschanlage empfiehlt sich laut der Experten ein Programm mit Unterbodenwäsche. Kleinere Lackschäden können Autofahrer selbst beheben. Ist aber die Grundierung beschädigt, sollte die "Schönheitskorrektur" in einer Werkstatt von Profis durchgeführt werden.

Beim Blick unter die Motorhaube sollten per Hand Blätterreste und sonstige Ablagerungen aus den Ecken entfernt und der verbliebene Schmutz mit Wasser weggespült werden. Ein kleiner Schuss Schmiermittel sorgt für die korrekte Funktion aller Gelenke, Schlösser und Scharniere. Dann folgt die Reinigung und Pflege der Gummidichtungen. Wenn die Gummis der Scheibenwischer durch Kälte und Salz stark gelitten haben, sollten sie ausgetauscht werden.

Im Innenraum sollten zunächst die Spuren des Winters entfernt werden. Bei Sitzen, Boden und Kofferraum kommt der Staubsauger zum Einsatz, Kunststoffteile werden abgewischt und bei Bedarf mit Cockpit-Spray behandelt. Auch wenn's mühsam ist: Wer seine Windschutzscheibe von innen perfekt reinigt, wird mit vollem Durchblick belohnt.

STARTSEITE