img
Mercedes überarbeitet seinen Transporter Vito Foto: Mercedes

Mercedes Vito - Mit neuem Antrieb

Auch raue Transporter brauchen hin und wieder Aufmerksamkeit und Pflege. Mercedes lässt jetzt beides seinem Vito zuteilwerden und spendiert unter anderem neue Motoren.

Mercedes überarbeitet seinen Transporter Vito. Unter der Motorhaube kommen zunächst in der Tourer-Variante neue Triebwerke zum Einsatz. Die Vierzylinder-Diesel mit 100 kW/136 PS, 120 kW/163 PS und 140 kW/190 PS entsprechen zwar den Leistungsstufen der vorigen Motorengeneration, sollen aber durch reduzierte Verbrauchs- und Abgaswerte sowie einen verbesserten Geräuschs- und Schwingungskomfort überzeugen. Serienmäßig überträgt eine Neungang-Automatik die Antriebskräfte auf die Hinterachse. Wahlweise steht auch Allradantrieb zur Verfügung. Im Herbst ergänzt ein neues manuelles Schaltgetriebe das Angebot.Außerdem können Vito-Kunden ab Sommer die digitalen Dienste des hauseigenen Konnektivitäts- und Flottenmanagement-Dienstes ,,Pro connect" nutzen. Diese sollen dabei helfen, die Effizienz zu steigern, Betriebskosten zu senken und die Verfügbarkeit der Fahrzeuge sowie die Kommunikation innerhalb der Flotte zu verbessern.

STARTSEITE