img
mid Groß-Gerau - Im Winter wird der Motor stärker belastet als das ganze restliche Jahr. Drum ist gute Schmierung besonders wichtig. Castrol

Schmieren im Winter - aber richtig

Der Winter setzt Motoren ganz schön zu. Deshalb ist gerade jetzt die richtig Schmierung besonders wichtig. Allerdings sollten in der kalten Jahreszeit einige Besonderheiten beachtet werden.


Der Winter setzt Motoren ganz schön zu. Deshalb ist gerade jetzt die richtig Schmierung besonders wichtig. Allerdings sollten in der kalten Jahreszeit einige Besonderheiten beachtet werden.

Zwar spielt die Außentemperatur beim Öl-Nachfüllen keine Rolle. "Allerdings sollte es möglichst vermieden werden, eiskaltes Öl - etwa aus der unbeheizten Garage - in ein heißes Aggregat zu kippen", so Thorsten Rechtien, Kraftfahrtexperte vom TÜV Rheinland.

Geprüft wird der Ölstand am besten bei (eis)kaltem Motor. Der Füllstand sollte zwischen der Minimum- und Maximum-Markierung liegen. Wenn's zuviel wird, werden die Dichtungen geschädigt - und es kann zu einem Abriss des Schmierfilms führen.

Welches Öl verwendet werden sollte, zeigt sich meist beim Blick auf den Ölzettel vom letzten Wechsel. Andernfalls verrät die Betriebsanleitung, welche Sorte der Motor mag.

STARTSEITE