img
mid Groß-Gerau - Die Sparte Elektromobilität mit Zoe und Co. entwickelte sich 2018 bei der Renault Gruppe sehr positiv. Rudolf Huber / mid

Renault Gruppe legt deutlich zu

Die positive Situation von Renault in Deutschland lässt sich auch auf das Gesamtunternehmen übertragen. Die Renault Gruppe meldet jetzt den Verkauf von weltweit 3,9 Millionen Fahrzeugen im Jahr 2018, das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent.


Die positive Situation von Renault in Deutschland lässt sich auch auf das Gesamtunternehmen übertragen. Die Renault Gruppe meldet jetzt den Verkauf von weltweit 3,9 Millionen Fahrzeugen im Jahr 2018, das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent.

Für diesen deutlichen Anstieg waren speziell die in China vertriebenen Marken Jinbei und Huasong verantwortlich. Ohne sie wären die Verkäufe leicht um 1,2 Prozent gesunken. In Europa erzielte der Konzern nach eigenen Angaben "ein stabiles Ergebnis auf hohem Niveau" und verkaufte 0,5 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr.

Im Bereich Elektrofahrzeuge baute Renault seine führende Position in Europa weiter aus und legte gegenüber dem Vorjahr um 36,6 Prozent zu. Zum positiven Gesamtergebnis trugen auch der Zuwachs bei den leichten Nutzfahrzeugen und die guten Verkaufszahlen von Dacia bei. Für 2019 erwarten die Franzosen dank neuer Modelle und dem Start des neuen Clio einen weiteren Zuwachs.

STARTSEITE