img
mid Groß-Gerau - Bei Begegnungen mit Schneeräum-Fahrzeugen ist immer erhöhte Vorsicht geboten. VKS

Hilfreiche Tipps: Keine Angst vorm Winterdienst

Auch wenn aktuell kein neues Schnee-Chaos angekündigt ist: Der nächste weiße Niederschlag kommt bestimmt - und damit wieder die für viele Autofahrer stressigen Begegnungen mit Winterdienst-Fahrzeugen. Der TÜV Rheinland gibt Verhaltens-Tipps.


Auch wenn aktuell kein neues Schnee-Chaos angekündigt ist: Der nächste weiße Niederschlag kommt bestimmt - und damit wieder die für viele Autofahrer stressigen Begegnungen mit Winterdienst-Fahrzeugen. Der TÜV Rheinland gibt Verhaltens-Tipps.

Manche Schneepflüge sind wahre Monstergefährte, die unsicheren Verkehrsteilnehmern ordentlich Respekt einflößen. Und das völlig zu Recht. Besonders eng wird es bei entgegenkommenden Räumfahrzeugen mit überbreitem Schneeschild. Autofahrer sollten behutsam die Geschwindigkeit drosseln und möglichst weit rechts fahren - wenn nötig, sogar anhalten. Denn gerade bei Dunkelheit lassen sich die Dimensionen der großen Schaufel schlecht abschätzen. "Auf keinen Fall in Panik geraten und durch abruptes Bremsen gefährliche Ausweichmanöver riskieren. Das kann schnell zum Crash führen", betont Experte Thorsten Rechtien.

Auf keinen Fall sollte ein Räumfahrzeug überholt werden, weil die Strecke vor dem Räumdienst schneebedeckt und möglicherweise vereist ist. Wer zu dicht hinter einem Schneepflug fährt, setzt sein Fahrzeug einem Mix aus hochgewirbeltem Splitt, Salz- und Eispartikeln aus. Das aggressive Gemisch beschädigt den Lack und verschmiert auch die Windschutzscheibe. Das führt zu Blindflug durch Sichtbehinderung.

STARTSEITE