img
mid Groß-Gerau - Opel bietet für die Rückgabe alter Diesel-Autos eine Umweltprämie an. Opel

Diesel-Affäre: Auch Opel führt Umweltprämie ein

Auch Opel führt im Zuge des Maßnahmen-Pakets der Bundesregierung eine spezielle Umweltprämie ein. Der deutsche Autobauer will nach der Diesel-Affäre bei der Reduzierung von Fahrzeug-Emissionen seine Flotte zügig erneuern. Besitzer älterer Diesel-Fahrzeuge aller Marken der Abgasnorm Euro 1 bis Euro 4 werden mit Prämien von bis zu 8.000 Euro angelockt.


Auch Opel führt im Zuge des Maßnahmen-Pakets der Bundesregierung eine spezielle Umweltprämie ein. Der deutsche Autobauer will nach der Diesel-Affäre bei der Reduzierung von Fahrzeug-Emissionen seine Flotte zügig erneuern. Besitzer älterer Diesel-Fahrzeuge aller Marken der Abgasnorm Euro 1 bis Euro 4 werden deshalb mit Prämien von bis zu 8.000 Euro angelockt.

Voraussetzung ist die Abgabe und Verschrottung des alten Diesel-Fahrzeugs. Zudem gilt die Prämie bei Inzahlungnahme von Euro 5-Modellen der Marke Opel für Kunden mit Wohn- oder Firmensitz in besonders belasteten Regionen bei Neukauf eines Opel-Fahrzeugs. Für junge Gebrauchtwagen gibt Opel eine Garantieverlängerung von zwei Jahren zusätzlich zur Herstellergarantie.

"Mit der Opel Umweltprämie erleichtern wir den Kunden den Umstieg auf die neuesten und effizientesten Opel-Modelle und tragen damit zu einer Verbesserung der Luftqualität bei. Kunden, die jetzt einen neuen Opel kaufen, brauchen daher aus heutiger Sicht Fahrverbote nicht zu fürchten", sagt Opel-Deutschlandchef Jürgen Keller.

STARTSEITE