img
Urlaub. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC/Reiner Riedler

Deutsche reisen meist in sichere Länder

Knapp zwei Drittel (62 Prozent) der Deutschen meiden bestimmte Länder wegen ihrer politischen Lage - ein Drittel macht Urlaub in Deutschland, weil es sicher und verlässlich ist.

Knapp zwei Drittel (62 Prozent) der Deutschen meiden bestimmte Länder wegen ihrer politischen Lage - ein Drittel macht Urlaub in Deutschland, weil es sicher und verlässlich ist. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Versicherers Cosmos-Direkt wird also auch die Reiseplanung von der globalen Sicherheitslage beeinflusst.

Mehr als ein Drittel (38 Prozent) der Befragten geben an, die Nachrichtenlage über das Zielland zu beobachten. Die Medien stellen dabei eine wichtige Informationsquelle dar. Auch mit Warnhinweisen über die Zieldestination, wie etwa die vom Auswärtigen Amt, beschäftigen sich knapp ein Viertel der Befragten (23 Prozent) vor Reisebeginn ausführlich. Für 43 Prozent der Deutschen kommen bestimmte Urlaubsziele gar nicht erst in Frage, weil sie sich dort nicht sicher fühlen.

Im April und Mai 2018 wurden in Deutschland 1510 Bundesbürger ab 18 Jahren von Forsa zum Thema Urlaub befragt. (ampnet/deg)

STARTSEITE