img
mid Groß-Gerau - Mit einem seriennahen Jetta will VW auf einem Salzsee einen Geschwindigkeitsrekord knacken. Dafür muss der modifizierte Jetta auf mehr als 335,5 km/h beschleunigen. VW

Scharfe Sache: Volkswagen "fliegt" über den Salzsee

Volkswagen hat den nächsten Rekord im Blick: Mit einem speziell vorbereiteten, aber seriennahen Jetta will der Autobauer auf einem Salzsee im US-Bundesstaat Utah den Geschwindigkeitsrekord für die BGC/G-Klasse der Southern California Timing Association knacken. Dafür muss der modifizierte Jetta auf dem Lake Bonneville auf mehr als 335,5 km/h beschleunigen.


Volkswagen hat den nächsten Rekord im Blick: Mit einem speziell vorbereiteten, aber seriennahen Jetta will der Autobauer auf einem Salzsee im US-Bundesstaat Utah den Geschwindigkeitsrekord für die BGC/G-Klasse der Southern California Timing Association knacken. Dafür muss der modifizierte Jetta auf dem Lake Bonneville auf mehr als 335,5 km/h beschleunigen.

Die technischen Voraussetzungen für die Rekordjagd: Das Auto ist mit einem über 500 PS starken Vierzylinder-Turbomotor (TSI) ausgerüstet und kann so die erforderliche Geschwindigkeit von jenseits der 335-km/h-Marke erreichen. Nicht nur die Pferdestärken helfen dabei, sondern auch, dass der Jetta sehr leicht ist. Zum anderen sorgt die Aerodynamik für einen enorm hohen Anpressdruck. Und: Neben einem sehr weit abgesenkten Fahrwerk gehören spezielle Salzsee-Räder und -Reifen, ein Sperrdifferenzial für optimalen Grip und zwei Bremsfallschirme im Heck zur Ausrüstung des Jetta, der zudem mit einer eigens entwickelten Bonneville-Grafik auf der Karosserie an den Start geht.

VW hatte zuletzt erst mit dem I.D. R Pikes Peak den Allzeit-Rekord beim Pikes Peak International Hill Climb eingestellt und im Rahmen des Goodwood Festival of Speed die Bestmarke für Elektrofahrzeuge beim Goodwood Hill Climb aufgestellt.

STARTSEITE