img
mid Groß-Gerau - Der Kühlergrill des künftigen Elektro-Mini mit dem typischen Steckdosen-Emblem. Mini
ZUR FOTOSHOW

Zwei Teile vom künftigen E-Mini

Das klingt nach einer klassischen Salami-Taktik: Mini zeigt erstmals zwei Detail-Designskizzen von seinem künftigen E-Modell.


Das klingt nach einer klassischen Salami-Taktik: Mini zeigt erstmals zwei Detail-Designskizzen von seinem künftigen E-Modell. "Mini ist eine urbane Marke, der rein elektrische Mini der nächste konsequente Schritt in die Zukunft. Mit den ersten Skizzen zeigen wir, wie für uns authentisches Design aussieht, das den Bogen von der Tradition der Marke in ihre elektrische Zukunft spannt", sagt Designchef Oliver Heilmer.

Die erste Skizze zeigt den Grill in gewohnter hexagonaler Form, aber komplett geschlossen. "Eine Akzentspange in Gelb mit gleichfarbigem E-Badge sorgt für einen starken Kontrast und verweist auf den elektrischen Antrieb", heißt es bei der BMW-Tochter.

Skizze Nummer zwei zeigt das Rad-Design. Es wurde weitgehend vom 2017 erstmals gezeigten Mini Electric Concept übergenommen und in Serie übertragen. Die Felgen greifen das Motiv der Akzentspange aus dem Kühlergrill auf und interpretieren es in asymmetrischer Form. Der erste in Großserie produzierte E-Mini wird 2019 auf die Straße kommen - genau 60 Jahre nach dem Verkaufsstart des Classic Mini.

STARTSEITE