img
mid Groß-gerau - Bei der IAA Nutzfahrzeuge im September zeigt MAN unter anderem E-Mobilitätslösungen für den Güter- und Personennahverkehr. MAN

MAN zeigt Elektro-Nutzfahrzeuge auf der IAA

Wie die Zukunft des Warenverkehrs in der Stadt aussehen wird, zeigt MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge. Wie im Pkw-Bereich ist Elektromobilität ein bestimmendes Thema.


Wie die Zukunft des Warenverkehrs in der Stadt aussehen wird, zeigt MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge. Wie im Pkw-Bereich ist Elektromobilität ein bestimmendes Thema.

MAN zeigt auf der IAA neben dem vollelektrischen Verteiler-Lkw eTGM auch den MAN eTGE, eine E-Variante des neuen MAN-Transporters. Damit stelle man als einer der ersten Hersteller vollelektrische Lösungen für den gesamten Bereich der City-Logistik zwischen drei und 26 Tonnen vor, teilt das Unternehmen mit.

"Für uns steht fest: Die Zukunft des Waren- und Personenverkehrs in der Stadt ist elektrisch", sagt Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands der MAN Truck & Bus AG. Auch beim Stadtbus gehe die Reise klar in Richtung Elektroantrieb. Aus diesem Grund hat MAN Entwicklungspartnerschaften mit München, Hamburg, Wolfsburg, Luxemburg und Paris geschlossen, um die Alltagserfahrungen in die Serienentwicklung einfließen lassen zu können. Einen Prototyp des MAN Lion's City E wird es ebenfalls erstmals auf der diesjährigen IAA zu sehen geben. Im nächsten Schritt wird eine Demoflotte Elektro-Busse in verschiedenen europäischen Städten im Alltagseinsatz erprobt, bevor die Serienproduktion startet.

Die 67. IAA Nutzfahrzeuge findet vom 20. bis 27. Oktober 2018 in Hannover statt.

STARTSEITE