img
mid Groß-Gerau - Service in Sicht: "M" steht für die neue Mobilitätsmarke aus schwedischem Haus. Volvo

Volvo macht sich auf zu "M"

Bei James Bond steht die geheimnisvolle Abkürzung 'M' für die Leiterin einer britischen Geheimdienststelle. In Schweden nutzt man den Buchstaben als neues Markenzeichen für die Mobilitätsaktivitäten des Fahrzeugherstellers Volvo.


Bei James Bond steht die geheimnisvolle Abkürzung "M" für die Leiterin einer britischen Geheimdienststelle. In Schweden nutzt man den Buchstaben als neues Markenzeichen für die Mobilitätsaktivitäten des Fahrzeugherstellers Volvo. Darüber hinaus bietet eine neue, intuitiv bedienbare App zukünftig Zugang zu Fahrzeugen und Dienstleistungen auf Abruf.

"M" soll unter anderem in der Lage sein, die Bedürfnisse, Vorlieben und Gewohnheiten seiner Nutzer zu lernen und so die Kundenbeziehungen zu personalisieren. Gestartet wird der Dienst im Frühjahr 2019 zunächst in Schweden und den USA.

Die aktuell verfügbaren Dienste seien hauptsächlich eine Alternative zu einem Taxi oder dem öffentlichen Nahverkehr, erläutert Bodil Eriksson, CEO von Volvo Car Mobility. "Wir konzentrieren uns auf die Art, wie Menschen ihre eigenen Autos nutzen, das unterscheidet uns." Man wolle eine echte Alternative bieten, um das Leben zu eigenen Bedingungen zu leben, Dinge zu erledigen und wertvolle Zeit zu nutzen.

STARTSEITE