img
mid Groß-gerau - Die Stau-Prognose für den Sommer 2018 zeigt die größten Engpässe auf Deutschlands Autobahnen. ADAC

Mit den Ferien kommt der Stau

Jetzt beginnt endgültig die heiße Phase auf den deutschen Fernstraßen: Ab dem kommenden Wochenende müssen Autofahrer viel Geduld aufbringen. Denn acht Bundesländer gehen in die Sommerferien.


Jetzt beginnt endgültig die heiße Phase auf den deutschen Fernstraßen: Ab dem kommenden Wochenende müssen Autofahrer auf den Autobahnen viel Geduld aufbringen. Denn in Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen machen die Schulen vorübergehend dicht. Die zweite Reisewelle rollt zeitgleich aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland an. Auch viele Skandinavier und Belgier sind schon auf Deutschlands Fernstraßen unterwegs.

Die stauträchtigsten Routen:
A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig
A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck - Bad Hersfeld - Erfurt - Dresden
A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Flensburg
A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 99 Umfahrung München

"Auch im benachbarten Ausland geraten die Hauptreiserouten zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen", heißt es beim ADAC. In vielen Ländern sind schon Ferien. Neu hinzu kommen jetzt Belgien, Dänemark, Tschechien und Polen sowie Teile Österreichs und der Schweiz.

STARTSEITE