img
mid Groß-Gerau - VW schickt den elektrischen I.D. R Pikes Peak in einem Grauton und der Startnummer 94 ins berühmteste Bergrennen der Welt. VW

VW setzt beim Pikes Peak auf Grau und die 94

Bei den letzten Testfahrten vor dem berühmtesten Bergrennen der Welt enthüllte VW Farbe und Startnummer seines ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagens. Der I.D. R Pikes Peak geht in einem Grauton und der Startnummer 94 ins Rennen. Und das aus gutem Grund.


Ein besonderer Auftritt erfordert ein besonderes Aussehen: Volkswagen setzt deshalb bei der 96. Auflage des "Pikes Peak International Hill Climb" am 24. Juni 2018 in den USA auf einen hohen Wiedererkennungswert. Bei den letzten Testfahrten vor dem berühmtesten Bergrennen der Welt enthüllte VW Farbe und Startnummer seines ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagens. Der I.D. R Pikes Peak geht in einem Grauton und der Startnummer 94 ins Rennen. Und das aus gutem Grund.

"Die '94 war unser ausdrücklicher Wunsch, weil sie die Buchstaben 'I' und 'D' symbolisiert - den neunten und den vierten Buchstaben im Alphabet", sagte Volkswagen-Motorsport-Direktor Sven Smeets. Der mit zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 500 kW/680 PS ausgerüstete I.D. R Pikes Peak ist die sportliche Speerspitze der künftigen Familie rein elektrisch angetriebener Serienfahrzeuge, die Volkswagen ab 2020 auf den Markt bringt.

Der Franzose Romain Dumas wird bei dem Rennen am Steuer des Autos sitzen. Der 40-Jährige gewann bereits dreimal die Gesamtwertung am Pikes Peak. Erklärtes Ziel ist ein Rekord in der Kategorie der Elektro-Fahrzeuge. Dieser steht seit dem Jahr 2016 bei 8.57,118 Minuten.

STARTSEITE