img
mid Groß-Gerau - Kerstin Oestreicher und Stefan Kreh von Seat Deutschland übergeben den Spendenscheck an Hessens Umweltministerin Priska Hinz und den NABU-Vorsitzenden Wolfgang Krato (v.r.) Seat

Seat für Umweltschutz ausgezeichnet

Für Verdienste um den Umweltschutz erhält Autobauer Seat eine Auszeichnung vom Land Hessen.


Für Verdienste um den Umweltschutz erhält Autobauer Seat eine Auszeichnung vom Land Hessen. In Weiterstadt hat Hessens Umweltministerin Priska Hinz nun zwei von Seat unterstützte Projekte des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU) als offizielle Projekte der "UN-Dekade Biologische Vielfalt" gekürt.

Der Preis wird an der grünen Mittelinsel des Kreisverkehrs im Weiterstädter Gewerbegebiet an der Max-Planck-Straße südlich der B42 übergeben. Die Insel gehört zu den Flächen, die der NABU in Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen umgestaltet hat. Statt einer pflegeintensiven Grünfläche ohne großen ökologischen Nutzen wachsen dort nun mehrjährige Wildblumen. Sie dienen als Nahrungsgrundlage für Bienen und andere Bestäuber und sollen so zum Erhalt der heimischen Artenvielfalt beitragen.

STARTSEITE