img
mid Groß-Gerau - Sie ist das Gesicht von Smart: Jetzt beendet Annette Winkler (58) ihre Tätigkeit als Chefin der Kleinwagen-Marke - sehr zum Leidweisen vieler Smart-Fans. Daimler

Ganz schön hart: Daimler verliert "Frau Smart"

Sie hat dem knuddeligen Smart ein Gesicht gegeben. Denn kaum jemand lebte die Emotionen rund um den Kleinwagen so vor wie Frau Dr. Annette Winkler - und das immer und überall. Doch damit ist es bald vorbei. 'Frau Smart' hat ihre Mission erfüllt und beendet ihre Tätigkeit als Leiterin des Smart-Produktbereichs der Daimler AG. Was steckt dahinter.


Sie hat dem knuddeligen Smart ein Gesicht gegeben. Denn kaum jemand lebte die Emotionen rund um den Kleinwagen so vor wie Frau Dr. Annette Winkler - und das immer und überall. Doch damit ist es bald vorbei. "Frau Smart" hat ihre Mission erfüllt und beendet ihre Tätigkeit als Leiterin des Smart-Produktbereichs der Daimler AG zum 30. September 2018. Acht Jahre lange war sie die Vorzeigefrau, wenn es um die Belange des City-Flitzers gegangen ist. Über einen Nachfolger informiert der Autobauer zu einem späteren Zeitpunkt, heißt es.

"Eine wesentliche Verantwortung jeder Führungskraft ist es, zum richtigen Zeitpunkt die Leitung an die nächste Generation zu übergeben. Und der ist jetzt gekommen", sagt Annette Winkler. Mit der Ausrichtung von Smart als vollelektrischer urbaner Mobilitätsmarke und mit dem Beschluss, den Standort Hambach zu einem Werk für vollelektrische Fahrzeuge innerhalb des Mercedes-Benz-Familie auszubauen, sieht sich die 58-Jährige jetzt am Ende eines langen Weges angekommen.

Mit ihrer schier unendlichen Begeisterung für die Marke und den Menschen dahinter sei ihr diese Entscheidung nicht leicht gefallen, betont Annette Winkler. Umso mehr freue sie sich, dass sie nun noch die Übergabe an einen Nachfolger begleiten könne: "Auch in Zukunft werde ich weiterhin überzeugte Botschafterin für Smart und Daimler sein - so wie ich es 23 Jahre mit viel Begeisterung und Dankbarkeit immer war."

Daimler-Boss Dr. Dieter Zetsche bedankte sich für die langjährige Unterstützung: "Annette Winkler hat Mercedes-Benz, insbesondere Smart, über viele Jahre erfolgreich und nachhaltig geprägt. Als echte Unternehmerpersönlichkeit hat sie Smart zu neuen Erfolgen geführt und sehr konsequent zur Elektromobilitätsmarke transformiert." Das Smart-Werk sei förmlich aufgeblüht unter Annette Winklers Leitung und hervorragend für die Zukunft aufgestellt.

Annette Winkler wird Daimler jedoch weiterhin verbunden bleiben, teilt der Konzern mit. Sie werde ab dem 1. September 2019 in den Aufsichtsrat von Mercedes-Benz Südafrika berufen, um dort weiterhin ihre Begeisterungsfähigkeit und ihre große Erfahrung mit Mitarbeitern und Händlern einzubringen. Doch die Smart-Enthusiasten werden sicher die eine oder andere Träne verdrücken. Denn für sie steht fest: Ohne Frontfrau wird's hart für Smart.

STARTSEITE