img
mid Groß-Gerau - Maserati ist dem Polosport eng verbunden und tritt beim ,,Julius Bär Beach Polo World Cup Sylt" mit einem eigenen Team an. Maserati

Polo? Gibt es auch bei Maserati

Polo und Maserati passen zusammen wie Volkswagen und GranCabrio Sport? Weit gefehlt. Denn die italienische Luxus-Marke ist Sponsor des 'Julius Bär Beach Polo World Cup Sylt'.


Polo und Maserati passt zusammen wie Volkswagen und GranCabrio Sport? Weit gefehlt. Denn die italienische Luxus-Marke ist Sponsor des "Julius Bär Beach Polo World Cup Sylt". Maserati hat eine langjährige Tradition im Polosport.

Und Polo hat auch auf der beliebten Nordseeinsel eine große Tradition: Vor exakt 20 Jahren wurde hier das erste Turnier ausgetragen. Gespielt wird natürlich auf Sand. Bei der diesjährigen Ausgabe des Turniers am 19./20. Mai treten acht Mannschaften gegeneinander an, darunter auch das Team Maserati. Jede Mannschaft besteht beim Beach Polo aus zwei Reitern. Rene Kleinlugtenbelt (Niederlande, Handicap 0) und Patrick Maleitzke (Deutschland, Handicap +4) steigen für das Polo Team Maserati in den Sattel. "Der Polosport und Maserati haben eine lange gemeinsame Verbindung", erläutert Piergiorgio Cecco, General Manager von Maserati Deutschland: "Neben dem Beach Polo auf Sylt sind wir in dem traditionsreichen Teamsport auch über die weltweite Maserati Polo Tour vertreten. Hier findet die nächste Veranstaltung bereits am 9./10. Juni 2018 auf dem Gelände des berühmten Beaufort Polo Club in Großbritannien statt."

STARTSEITE