img
mid Groß-Gerau - Während das 24-Stunden-Rennen live auf der Strecke stattfindet, können sich eSports-Piloten in virtuellen Rennen auf die Jagd nach der schnellsten Rundenzeit machen. RaceRoom

Wanted: Wer sind die schnellsten Racer der virtuellen Welt?

Sport wird schon längst nicht mehr ausschließlich auf dem Platz, der Halle oder Rennstrecke betrieben - immer häufiger spielt sich der Kampf um den Sieg in der virtuellen Welt ab. Sogar an der legendärsten Rennstrecke der Welt, der Nürburgring Nordschleife.


Sport wird schon längst nicht mehr ausschließlich auf dem Platz, der Halle oder Rennstrecke betrieben - immer häufiger spielt sich der Kampf um den Sieg in der virtuellen Welt ab. Sogar an der legendärsten Rennstrecke der Welt, der Nürburgring Nordschleife.

Am Wochenende des 24-Stunden-Rennens (Donnerstag, 10. bis Samstag, 12. Mai) haben alle Besucher zahlreiche Möglichkeiten, virtuell Motorsport-Erfahrungen zu sammeln, unter anderem, sich für Sim-Racing-Wettbewerbe zu qualifizieren und sogar Preisgelder zu gewinnen. Für die "Nürburgring eSports - Team Endurance Championship" ist die Online-Qualifikationsphase bereits gestartet. Die schnellsten Piloten dürfen bei den Finalläufen in der Ringarena antreten. Beim "eSports WTCR Launch Event" in der Ringarena kann sich jeder Besucher vor Ort an einem der 48 Simulatoren für die Rennen qualifizieren und mit guten Leistungen Gewinne aus dem 25.000 Euro Preispool ergattern. Gefahren wird in der Simulation "RaceRoom" mit dem Audi RS3 TCR auf einer bis kurz vor dem Start unbekannten Strecke. Die 88 Schnellsten aus der zweitägigen Qualifikation starten in den Finalrennen. Unter www.raceroom.com können die eigenen Fahrkünste getestet werden. Wer mit seinen Freunden gegen andere Teams um den Sieg kämpfen möchte, kann sich dort registrieren und das Spiel kostenlos auf der Plattform "Steam" herunterladen. Der Event-Partner Sony lädt außerdem am Rennwochenende mit dem Spiel Gran Turismo zu rasanten Testfahrten ein.

STARTSEITE