img
mid Groß-Gerau - Deutschland stand 2017 ganz oben in der Liste der Lieblingsreiseländer der Deutschen. Happycar
ZUR FOTOSHOW

Mietwagen: Reiseverhalten der Deutschen fast gleichgeblieben

Wer sich bei der Reise in den wohlverdienten Urlaub oder auch am Urlaubsort selbst nicht auf einen Piloten, Zugführer oder Busfahrer verlassen möchte, mietet sich ein Auto. Der Trend zum Inlandstourismus ist konstant. Dies zeigt die Reise-Bilanz 2017 des Mietwagenvergleichsportals Happycar.


Wer sich bei der Reise in den wohlverdienten Urlaub oder auch am Urlaubsort selbst nicht auf einen Piloten, Zugführer oder Busfahrer verlassen möchte, mietet sich ein Auto. Und genau hier zeigt sich, dass in den vergangenen drei Jahren der Trend gleichgeblieben ist. Deutschland führt auch im Jahr 2017 die Liste der Lieblingsreiseländer der Deutschen an. Gefolgt von Spanien, Italien und Griechenland. Der Trend zum Inlandstourismus ist konstant. Dies zeigt die Reise-Bilanz 2017 des Mietwagenvergleichsportals Happycar, für das die Buchungsdaten der letzten zwölf Monate ausgewertet wurden. "34,2 Prozent aller Buchungen auf www.happycar.de entfallen 2017 auf deutsche Reiseziele - ein Plus von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr", heißt es in der Auswertung.

Was jedoch nicht heißt, dass das Mieten eines Fahrzeugs günstiger geworden ist, wie die Analyse von Happycar beweist: "Pro Tag gaben deutsche Mietwagenurlauber im Jahr 2017 durchschnittlich 27,47 Euro für ihr Fahrzeug aus. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen damit die Mietwagenpreise um rund 3,3 Prozent. Die Preisentwicklung fiel je nach Reiseland sehr unterschiedlich aus. In Deutschland lagen die Preise 2017 rund zehn Prozent über dem Vorjahresniveau. In Österreich und der Türkei stiegen die Preise sogar um 16 Prozent. Anders sieht es bei den beliebten Mittelmeerländern Spanien und Portugal aus. Dort mussten Kunden im letzten Jahr zwei beziehungsweise drei Prozent weniger für ihre Mietwagen zahlen als noch im Vorjahr."

Eine weitere Statistik belegt einmal wieder, dass in Klischees meist doch etwas Wahrheit verborgen ist. Männer mieten demnach durchschnittlich größere Fahrzeuge als Frauen. "39,9 Prozent ihrer Buchungen entfallen auf die Kategorien Kompaktklasse, Mittelklasse und Kombi/Van. Bei den Frauen sind es in denselben Kategorien nur 26,5 Prozent. Die meistgebuchte Mietwagenkategorie bei Frauen (38 %) sind dagegen Kleinstwagen, wie zum Beispiel der Fiat 500, VW Lupo oder Toyota Aygo. Bei den männlichen Mietwagenreisenden lag der Anteil hier bei lediglich 26,3 Prozent", so das Ergebnis von Happycar.

STARTSEITE